Upcycling einer alten VHS Video Box für einen DIY Midi Sequencer für den volca fm

Der DX 7 von Yamaha ist einer der erfolgreichsten Synthesizer der Musikgeschichte und wurde nun mit dem Volca FM von Korg in einer zeitgemäßen Fassung neu aufgelegt. Der Volca kann die Patches/Programme des DX7 lesen und so stehen unzählige über Jahrzehnte programmierte und gesammelte Sounds in einem handlichen, transportablen Format dem Musiker zur Verfügung. Für mich ist der Volca FM der bisherige Höhepunkt der Volca Serie. Da ich auch einen Blaswandler spiele, habe ich vor Jahren schon mit Yamahas FS1R geliebäugelt. Nun habe ich die kleine Kiste endlich bei mir zu Hause stehen und bin total begeistert. Zum einen inspiriert einem die Hardware endlich einmal auch was hinsichtlich des Lernens der Grundlagen der FM-Synthese zu unternehmen, andererseits ermöglicht die einfach gehaltene Architektur des Volca FM schnell eigene Klangveränderungen vorzunehmen und experimentell Sounds zu generieren. Mit Hilfe eines DIY Sequencers, den ich mir in eine alte „transparente“ VHS-Video Box gebaut habe, kann ich das Potenzial des Volcas weiter ausreizen. Neben der im Volca leider nicht so wie im Volca Sampler oder Beats unterstützten Step-Programmierung kann der Sequencer per zufälliger Ansteuerung der Algorythmen oder Arp-Modi sehr schnell Loops generieren. Hier dazu ein Soundbeispiel, das durch die Variation eines einzelnen Patches quasi on the flow erzeugt wurde.

Triggert der Sequencer keine eigenen Note On -Events aus der Step-Programmierung kann die Step-Modulation (z.B. des FM-Algorythmus oder Arpeggio-Modus) der über ein externes Keyboard angeschlagenen Tonhöhe (Pitch) folgen. So lassen sich sehr angenehm Bass-Sequencen generieren, die auch als Begleitautomatik eingesetzt werden können. Hierzu dann folgendes Video.

Die Bedienung des Sequencers erfolgt über kleine Taster analog den Pocket Operatoren von Teenage Engineering.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Upcycling einer alten VHS Video Box für einen DIY Midi Sequencer für den volca fm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s